Malen, wenn die Seele ja dazu sagt…

Zeichnen, wenn die Seele mich dazu drängt…

 

Ich bin ein Maler und Zeichner der niemanden beglücken möchte, um mit diesem oder jenem Menschen viel Geld zu machen, nein, da würde meine Malerei, meine Zeichnungen ihre Seele verlieren!  Ich würde mein Sein der Talente die ich von unbekannten Menschen vererbt bekommen habe, meinen leiblichen Eltern, die ich leider nie kennenlernen durfte und konnte, verdanke.

Malen und Zeichnen waren für mich Ventile um meinen Süchten Herr zu werden. Die Zeit die ich früher in Kneipen und Bars verbrachte auszufüllen. Aber auch in meiner Trinker -Drogenzeit malte ich zum Beispiel im Bordell in Steyer Heiligen-Hinterglasbilder für einen  Antiquitäten-Händler.

Mich hat Zeichnen und malen schon seit meiner Kindheit begleitet und war ein gutes Ventil gegen Hilflosigkeit, Machtlosigkeiten, Traurig sein, seelisch sadistische körperliche sowie sexuelle Gewalt die ich  verarbeiten musste.

Ich habe diese Talente geerbt, um mich durch die unheimlichen Welten meines Lebens zu bringen. Und die leere Zeit füllte damit, wo ich sonst anders beschäftigt war. Die Nacht, musste ich so auf einen Tages Rhythmus wieder bringen, indem ich ausstieg und mich entwöhnte 1993 im August. (In Treffen „De-La-Tour “ Drogen und Spieler sowie Alkohol Entwöhnungsklinik!)

 

Das wollte ich Ihnen hier hinterlassen, damit sie wissen wem Sie hier als Lebenskünstler vor sich haben!

DANKE für ihren Besuch hier!

—————————————————————————————————————————————–