Meine erste Ausstellung zum Tabu-sexuelle Gewalt

Diese Ausstellung ist noch bis 3.5.2018 zu sehen.

Ausstellung in Galerie Tart-Widmanngasse 16


Diese Ausstellung, war zu meinem Stauenen sehr gut besucht!

Was mich natürlich sehr freute! Die Menschen traten an mich heran und öffneten ihre Herzen. Leider sah ich wieder, dass Sexverbrechen weit verbreitet sind und nur 0,1% an die Öffentlichkeit kommt. Daher glauben die Menschen, das tun nur Proleten; WAS EINE UNTERSCHÄTZTE ANNAHME IST.

Die Perversion ist da, zu Hause, wo Macht zu Hause ist und je mehr Macht ein Mann, eine Frau hat, umso sexuell perverser ist der Großteil von ihnen! Akademiker Familien bis zum Arbeitslosen dieser Sexverbrecher Mafia angehören. Die ihre Gräueltaten im Internet vertreiben. Es gibt keine harmlosen Kinderbilder im Netz, hinter jedem Bild steht ein Verbrechen an diesen Kindern- die im Darknet  auf Kindopfer-Pranger gehandelt; eingetauscht- verliehen werden an andere Teilnehmer.

Der brutalste Sexverbrecher, mit den höchsten Rang in diesen Kindopfer-Prangern ausgezeichnet werden.

Ein Mensch wie ich, der weiß wo von er spricht.

Euer Ulf