Mein nächster Schritt auf mich zu…

Am 2.3.2021 um 10h45 habe ich meinen Termin beim Dr. Rab und meinem Anästhesisten im Klinikum Klagenfurt. Es rückt schon sehr nahe und mein Traum wird so bald erfüllt sein.

Ich freue mich schon sehr auf das Danach und dass mir der Test, den ich machen lassen muss, mir nicht alles verhaut. Hoffen wir das Beste.

Freunde es wird sich um eine Woche vielleicht verschieben oder auch nicht, aber es ist so weit, dass ich um circa 2- 3kg leichter das Krankenhaus verlassen werde, das wiegen meine Frauenmerkmale, denke ich. Ich bedanke mich auf diesem Wege bei der Chefin Edith Walzl, vom Verein „INSIEME“ die mich bis daher vorzüglich begleitet hat, die mir meine Ängste nahm, mit Prof. Dr. Rab und mich begleitete und noch bis ich operiert bin begleitet. Ich bin sehr erleichtert, diesen Weg nicht allein machen zu müssen.

Da ich sehr geschädigt wurde als Kind mit 3Monatigen Spitalsaufenthalt und schweren Darm OPs mit Ausgang auf der Seite und zurückoperiert. (max. 3 Besuche hatte) Und niemand da war, der mir diese Ängste genommen hätte. Sie sich in mir eingebrannt haben; in meiner Seele wie ein Tattoo und immer noch wie Flashbacks hochkommen.

Aber ich werde tapfer sein und alles überwinden, wenn es dann so weit, ist.

Euer  schon sehr aufgeregter Ulf