An meine Weiblichkeit…

An meine Weiblichkeit,

die mich so lange in meinem Leben begleitet hat,mich durch höhen
und tiefen geführt dieses Leben interessant gemacht hat, mir
alle Möglichkeiten die wir zusammen hatten, offenbart hat.
Mich walten ließ, wenn ich wiedereinmal am Absaufen war.
Im Stillen ich mich zurückgezogen habe, wenn sie Gas gab,
sie gewähren ließ wenn sie in Fahrt war und auf mich keine Rücksicht nahm,
auf meine Bedürfnisse schaute.
Sie war Wamp -Frau- Kindfrau und männlich im Gehabe, wenn ich zum Vorschein trat.
Ein Mischwesen das so mancher nicht zu deuten wußte,
ich mich in Art und Stärke, Kraft und Diplomatie zum Vorschein brachte,
wenn es sein musste.
Ein Nobody der getarnt irgendwo versteckt war.
Ich, der Seelenmann blieb so lange verborgen, in dieser Frauenhülle.
Und hatte schon lange meinen Weg nach außen aufgegeben,
war traurig und müde mich immer zu rechtfertigen,
zu erklären warum ich so handle und nicht wie eine Frau, die ich für alle schien zu sein,
der unglückliche männliche Part einer Lesbe, so eingestuft von Unwissenden.
Selbst Frauen die mit mir lebten, stuften mich so ein, bedauerten aber im Nachhinein,
warum sie keinen Mann, wie ich einer war finden würden?
Mir fehlten nur die 15cm, als ob das alles wäre, was einen Mann ausmacht.
Da gehört schon weit mehr dazu, das erfuhr ich erst jetzt in meiner körperlichen Wandlung.
Ich gehe nun voll auf und spüre meinen Körper, erfahre ein anderes Denken und fühlen.
Ich nähere mich Frauen anders, aber mit Respekt und nicht als Draufgänger auf biegen
und brechen, nein, aber auch kein Softi, wenn es darauf ankommt,
dazu war ich ja mein ganzes Leben lang geprägt worden.
Ich liebe euch Frauen und liebte euch immer auf meine besondere Art,
die manch einer Frau nach mir, gefehlt hat.
Als sie sich wieder dem männlichen Geschlecht zugewandt hatte.
Ich bin ein Mischwesen mit beiden Teilen Seelen ausgeprägt
und lebend wissend was beide fühlen, wie Berührungen sein sollten,
mein Vorteil anderen Männern gegenüber, und ein großer Romantiker.
Ich schenke dir vielleicht keine Rose, aber ich zerbreche mir den Kopf
was dir Freude machen könnte und mache fast immer persönliche Geschenke,
die dann wiederum Einzigartig hervorstechen.
Kaufen kann man für Geld alles, aber ein Geschenk, ein Abend von dir gestaltet,
wird immer in Erinnerung bleiben.
Dieser unvergleichbare Mensch bin ich bis heute geblieben, mit all meinen Ecken und Kannten,
mit meiner gelebten Lebensgeschichte die trotz meines Wandels zu mir gehört.
Wer mich liebt, wird oft überrascht sein, über Dinge, die sie so noch nie erlebt hat.
Ich lasse wenig Alltag der Langeweile einreißen, ist es so, dann steht eine Trennung am Plan und hat man sich auseinandergelebt.
Dieser besondere Mann bin ich heute geworden und lebe erst so kurz meine Biografie
die erst 2019 im Dez. 5. begann.
Der Weg den ich ging fiel mir leicht und war befreiend für mich.
Meine Damen, euer romantischer Ulf
Text & Foto (c) Ulf Reisinger Autor & Glaskünstler -Zeichner & Maler 18.7.2021
—————————————————————————————————————————————————-

Lyrische Spruchkarten

 

Lyrische Sprüche

ULF REISINGER © 2020

DEINE FREIHEIT

 

Bleibe dir treu

Der Denker

Habt ihr heute schon?

Der Mensch ist unbelehrbar

 

Du hast noch nie gelebt

Der traurige Ulf

Am Ende

CORONA HAT…

Ein guter Freund ist gegangen…

Faszination

 

 

Ich bleibe zu Hause

Niemanden zu umarmen

Selbstlos zu lieben

 

————————————————————————————————————